Frisch gestrichen

Bei HNA.de hat man aufgeräumt, durchgefegt und frisch gestrichen: Die Webseite wurde neu gestaltet. Was auf den ersten Blick gefällt:

  1. Durch viel Weißraum und große Schrift gut lesbar.
  2. Dank “responsive Design” auch ohne extra Mobile-Webseite für Smartphones geeignet.

Was ein wenig nervt, aber Geschmackssache ist: Der oben fixierte und mitscrollende Webseitenkopf, der weniger Platz für den Artikel lässt.

Werbung auf HNA.de (magentafarben markiert)

Werbung auf HNA.de (magentafarben markiert)

Was immer noch naja ist: Die Werbung. Ein kostenloses Angebot muss irgendwie finanziert werden und deshalb werden bei jedem Aufruf Daten mit Werbefirmen ausgetauscht (im Test waren es 16). Die HNA bietet eine Übersicht über die Dienstleister mit der Möglichkeit, die Protokollierung für einige von ihnen zu deaktivieren. Kritisieren kann man, dass manche Werbeblöcke in Schriftart und Farbschema nah am eigentlichen Inhalt und daher schwer als Werbung erkennbar sind.

Was laut HNA sonst noch neu ist: Verweise zu Themenseiten am Ende eines Artikels, größere Bilder und Schwerpunktseiten für Stadtteile, Gemeinden und Orte.

Insgesamt eine recht gelungene Neugestaltung, finden wir. Die HNA scheint sich schon vor Jahren für eine starke Digitalstrategie entschieden zu haben. Mit Podcasts, lokalen Online-News, Verweisen auf die Webseite in der gedruckten Zeitung und seit über einem Jahr Kassel live. Nicht jedes Experiment glückt, aber Wille zum Risiko ist erkennbar, was uns optimistisch für die Zukunft der HNA stimmt. Wie eine Lokalzeitung am Medienwandel zugrunde geht, lässt sich bei Thomas Knüwer nachlesen.

Ein Gedanke zu “Frisch gestrichen

  1. Pingback: Außer Haus III

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert